Endlich wieder Minzsirup ...

DSC_0368.JPG

Unsere Minze hat sich dieses Jahr viel Zeit gelassen, aber seit 3 Wochen kann ich fleißig ernten. Endlich konnte ich auch wieder Minzsirup kochen. Wir lieben den Minzsirup in gekühltem Sprudel, oder Secco. Aber auch an kühlen Tagen mit heißem Wasser ist er wohltuend. Natürlich ist der Tee mit frischgebrühten Minzblättern unschlagbar.

Mein Minzsirup

300g Minzblätter

1 Zitrone

800g Zucker

2,5l Wasser

 

Die Minzblätter gründlich spülen, die Blätter  zerzupfen und in denTopf mit demWasser geben.

Zucker hinzufügen und  20min. köcheln.

DSC_0378.JPG

Anschließend die Zitrone in Scheiben schneiden und in den Topf geben. Abkühlen lassen und 24h kühl stellen.

Nach der Kühlzeit die Flüssigkeit durch ein Sieb giessen und nochmals aufkochen, anschliessend heiss in die Flaschen füllen. Kühl gelagert und durch den hohen Zuckeranteil erhöht sich die Haltbarkeit.

Tipp: Wer die Farbe etwas dunkler haben möchte, sollte braunen Zucker verwenden.