Probieren geht über ...

Für einen anstehenden runden Geburtstag laufen bei uns zur Zeit die Vorbereitungen  für einen gemütlichen Brunch. Unsere Kinder und Freunde kommen schon am Freitag und gemeinsam werden wir dann Samstag den sonntägigen Brunch vorbereiten. Wir haben immer sehr viel Spass beim gemeinsamen Kochen. Am Ankunftstag macht mein Mann die Pommes, Würstel auf den Grill und Ketchup und Majo (Manta-Platte rot/weiß). Diesmal soll nicht nur die Majo selbst gemacht sein, sondern auch Ketchup. Ich habe noch nie Ketchup gemacht und mir erstmal im Netz Anregungen geholt.

Da ich nicht an sonnengereifte Tomaten komme, habe ich mich für italienische Flaschentomaten aus der Dose entschieden und drei Varianten Ketchup hergestellt.

DSC_0324.JPG

 

 

Meine Grundrezeptur:

 

2 Dosen a 400g  Tomaten                        Arbeitsgerät: Blender

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Apfel

80 ml Apfelessig

1 Lorbeerblatt

1 Eßl. Senfkörner schwarz

8 Pfefferkörner

6 Pimentkörner

1 Nelke

1-2Eßl. Olivenöl

Agavensirup oder Ahornsirup ca. 1Eßl.

 

Arbeitsschritte

 

Ketchup klassisch

Zwiebeln, Apfel, Knoblauch schälen, würfeln und für 4min. bei  kleinerer Hitze dünsten

Agavensirup und alle Gewürze in die Masse und für 5min. karamellisieren. Apfelessig und Tomaten in den Topf und 30 – 40 min. auf kleiner Flamme köcheln. Gelegentlich umrühren.

Danach die Masse durch ein Sieb oder ich habe die Nelke, Lorbeerblatt, Pimentkörner rausgefischt und die Masse zum Pürrieren in den Blender gegeben. Danach zurück in den Topf und nochmals 10 -15min unter ständigem Rühren köchlen. Mit Salz und Pfeffer die Würze nochmals abstimmen und in Flaschen oder Gläser füllen.

 

Ketchup fruchtig

Apfel durch frische ! Ananas ersetzen 

gelbe Senfkörner

und roten Curry

Ansonsten wie Grundrezept.

 

Scharfe Variante

doppelte Menge Knoblauch

Chilli oder Chilliflocken

Tabasco, roter Curry  die Schärfe wie jeder es mag

Immer wieder abschmecken !!!!

Bei der scharfen Variante musste mein Mann die Feinabstimmung der Schärfe übernehmen, meine Schnute brannte schon und es musste noch Chilli ran.:)

Ketchup und Pesto kann man super vorbereiten. Majo und Aioli und diverse Brotaufstriche bereiten wir frisch zu. Für unsere Fischfreunde wird es wieder Häckerle und Sardellenbutter geben, für die "Süssen" gibt es natürlich auch ....mehr verrate ich jetzt noch nicht.

Ich werde berichten.